Freitag, 01.07.2022 13:36 Uhr

Guru Guru 13.05.2022

Verantwortlicher Autor: Wolfgang Weichert Nürtingen, 15.05.2022, 20:40 Uhr
Presse-Ressort von: Wolfgang Weichert Bericht 11475x gelesen
Guru Guru 13.05.
Guru Guru 13.05.  Bild: Wolfgang Weichert

Nürtingen [ENA] Wer hätte es gedacht, dass ausgerechnet Mani Neumeier - der Mitbegründer des legendären Krautrock & Enfanterrible der deutschen Rockmusik - mit seinen Gurus auch heute immer noch zu den aktivsten und beständigsten Bands der deutschen Musikszene gehört?

Nun feierte Mani (geb. 1940) im Jahr 2020 seinen 80. Geburtstag und wenn man Mani auf der Bühne als Elektrolurch agieren sieht, dann verkörpert er dieses von ihm erfundene Fabelwesen mit so einer Innerlichkeit, dass man meinen könnte, er wurde als Elektrolurch geboren. 50 Jahre (Elektrolurch) prägen halt ungemein. Gegründet 1968, im Jahr der Studentenrevolte, feierten Guru Guru in ihrer langen Bandgeschichte im Jahr 2018 50-jähriges Bühnenjubiläum.

Sie zählen nach wie vor zu einer der innovativsten Bands seit ihrer Gründung, denn wo sich viele Musiker mit teilweisen großen Hits nur eine kurze Weile im Musikbusiness behaupten konnten, gingen Guru Guru abseits vom Mainstream mit ihrer Synthese aus experimentellen Rock, Ansätzen von Avantgarde über die Variationen des Jazz bis hin zu weltmusikalischen Einflüssen immer ihren eigenen Weg. Es war ein ständiges Auf und Ab, aber heute stehen neben Mani mit Roland Schaeffer und Peter Kühmstedt zwei alte Recken seit mehr als 40 Jahren mit auf der Bühne. Einen großen Rückschlag mussten die Gurus mit dem Tod des langjährigen Gitarristen Hans Reffert († 21.02.2016) verkraften, der im Alter von 69 Jahren verstorben ist

Doch Guru Guru haben gerade in den letzten Jahren bewiesen, dass sie kein bisschen müde sind. Heute zählen die vier Krautrocker aus dem Odenwald (jetzt mit dem Gitarristen Jan Lindqvist) neben den Rolling Stones zu den dienstältesten Rockbands unseres Planeten und sind unbestritten eine lebende Legende. Dabei gibt es einige Gemeinsamkeiten zu den Stones - Mani steht neben Mick Jagger in Tokio im Wachsfigurenkabinett.

Auch am Freitag den 13.05.2022 begeisterte Mani Neumeier mit Guru Guru das Publikum im "Club Kuckucksei" in Nürtingen. Die Lightshow der anderen Art boten die Crew der "Phoenix Retro Light" (analoge Lichtkunst im Stil der San Fancisco Ballrooms der 60er Jahre) aus Stuttgart. Natürlich durfte bei Guru Guru auch der Elektrolurch am Ende des Konzerts in Nürtingen nicht fehlen.

Phoenix Retro Light (Crew) und 2 von Guru Guru
Mani Neumeier als Elektrolurch
Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.