Mittwoch, 13.11.2019 20:53 Uhr

Rock `n` Roll Typen auf den Spuren von AC/DC

Verantwortlicher Autor: Dieter Theisen Bonn, 07.10.2019, 12:40 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Kunst, Kultur und Musik +++ Bericht 4123x gelesen

Bonn [ENA] Sie gehören mit zu einer der beliebtesten AC/DC Coverbands. Ihr Ziel: Alle Songs der ursprünglichen AC/DC Band zu spielen.Inzwischen sind sie so beliebt das alle ihre Konzerte ausverkauft sind. Ihr Duftmarken setzten sie bei Auftritte in Hamburg, Köln auf den Balearen oder in Minsk ( 60.000 ) Besucher, sie gehören mit zu den Höhepunkten der Band. Professionell und grandios ihre Auftritte.

Gut zwei Stunden dauert das Konzert. So zum Beispiel beim Event in St.Pauli wo 2500 Paulifans auf dem FC St. Pauli Saisonabschluss in den Hamburger Docks den Verein feierten. Insider behaupten es gebe nur zwei absolute Top – Bands in dieser Musik Sparte und dass seien Bon Scott aus Hamburg und eben die Deeds aus Bonn. Aufgezeichnet wurde z.b ein Auftritt beim WDR anlässlich des 30. jährigen Bestehen vom WDR Rockpalast. Auf ein 15.jähriges bestehen kann Dirty Deeds mittlerweile zurück blicken.

Alle Mitglieder der Band sind keine Profimusiker. In ihrer Überzeugung gehören sie mit zu den Rock `n` Roll Typen . Hits wie „Highway To Hell“ oder „Hells Bells“, und „Let There Be Rock“ gehören mit zu den absoluten Höhepunkte der Band. Keine Veranstaltung wo das Publikum so mitgerissen wird und immer wieder Zugaben fordert. Der Band gehören Volker "Vangus" Voigt (Guitar),Alex "Big Bon" Kaiser (Vocals),KutA Young(Gitarre)Dr. Williams (Bass),und „Gonz „the maschine“ Rudd(Drums) an. Erstmals formierte sich die Band 1989 nach dem Tod des AC/DC Sängers Bon Scott wo überwiegend Songs aus der Bon -Scott Ära entstanden.

Nachden zwischenzeitlichen Auftritten traten die Gruppe in der zweiten und bis heute bestehenden Formation auf. Die Bandmitglieder Gonzo und Kuta spielten eins bei der Punkband Molotow Soda.Der Gitarrist Volker „Vangus“ Voigt bei der Punkrockband Molotow Soda und bei Zeltinger Band. Sänger Alex Big Bon Kaiser trat bei Feed The Monkey, Rhesus und Big Al & The Hedgehogs auf. Bassiat Dr.Williams gab sein Debütbei Albino Släsch bei Aso Pasauer.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.